Aktion des Monats

statt 14,25€
9,25€
35%
SPAREN!
statt 20,25€
15,25€
25%
SPAREN!
statt 14,25€
9,25€
35%
SPAREN!
statt 20,25€
15,25€
25%
SPAREN!
statt 20,25€
15,25€
25%
SPAREN!
statt 20,25€
15,25€
25%
SPAREN!

Öffnungszeiten:

Mo - Fr 8:00 - 19:00
(durchgehend geöffnet)
Sa 8:00 bis 12:00



 
  Wir unterstützen;
 
 
<< zurück

Volkskrankheit Rückenschmerzen

Für Stabilität und gleichzeitig Beweglichkeit sorgen in unserem Rücken 24 Wirbel, das Kreuzbein und das Steißbein. Gestützt wird der ganze Bewegungsapparat von über 300 Muskeln und Bändern. Diese hochkomplizierte Konstruktion kann leicht durch Fehlhaltung, verkürzte Muskeln und Bänder, Abnützungen oder Verspannungen aus dem Lot gebracht werden. Oft führen falsche oder zu wenig Bewegung zu einer verkümmerten Rückenmuskulatur und somit zum häufigsten Auslöser für die Volkskrankheit „Rückenschmerzen“. Die Symptome reichen vom lästigen Zwicken im Rücken, über häufige Spannungskopfschmerzen bis hin zu massiven Schmerzen und Bewegungseinschränkungen im Alltag.

Die erste Anlaufstelle bei starken oder immer wieder kehrenden Schmerzen sollte natürlich der Orthopäde ihres Vertrauens sein.


Die große Frage: Rücken/Nackenschmerzen, Verspannungen - Was kann ich tun?

Abgesehen vom Besuch beim Arzt, gibt es da eine ganze Menge! Zuallererst sollte man versuchen ehrlich zu sich selbst zu sein und sich zu fragen, wie viel gesunde Bewegung man seinem Körper gönnt. Standardempfehlung was die richtige Sportart betrifft gibt es nicht. Natürlich empfehlen sich Gelenk schonende Sportarten wie Schwimmen oder Rad fahren, aber auch ein kontrolliertes Krafttraining bringt Erfolg. Gut ist, was gut tut und das ist bei jedem etwas Anderes. Natürlich ist etwas Selbstdisziplin gefragt, aber meist finden Menschen an der neuen Tätigkeit rasch Gefallen und fühlen sich mit dem neuen Hobby rundum wohl.

Ich weiß wovon ich spreche! Nachdem die Tochter im Frühjahr die Schule erfolgreich abgeschlossen hat, die Kinder meist nur noch selten zu Hause anzutreffen sind, habe auch ich beschlossen nach sehr vielen Jahren der sportlichen Abstinenz, etwas für mich zu tun. Mein Bewegungsapparat hat leider seit meiner Jugend ein paar Schwachstellen und die sind mit dem Alter nicht gerade weniger oder besser geworden. Ich entschied mich für eine Kombination aus leichtem Kraft- und Ausdauertraining mit gelenkschonendem Schwimmen. War es anfangs noch Überwindung, nach einem langen Arbeitstag nicht lieber doch an der Kreuzung Richtung bequemer Couch abzubiegen, so fehlt mir mittlerweile schon etwas, wenn ich mal ein Training ausfallen lassen muss.
Aber es muss nicht immer gleich ein Fitness Club oder Sport im Freien sein, auch ein paar gezielte Turnübungen zu Hause können, regelmäßig gemacht, Beschwerden lindern.

Ein weiterer wichtiger Punkt um Schmerzen zu lindern, sind Massagen!
Einseitige- oder Fehlbelastungen, Bewegungsmangel und eine schlechte Körperhaltung können Verspannungen im Rücken auslösen. Betroffen sind sehr häufig Menschen mit sitzenden Tätigkeiten, aber auch Sportler und Übergewichtige. Die Folge sind Schmerzen und Bewegungseinschränkungen. Bleibt die Verspannung im Rücken unbehandelt, nehmen Betroffene eine Schonhaltung ein, welche die Beschwerden verstärkt und langfristig auch eine Verkürzung der Sehnen zur Folge haben kann. Daher empfiehlt es sich, bereits bei den ersten Anzeichen von Verspannungen zu handeln.

Massagen sind hier die erste Wahl. Mit einer klassischen Massage finden z.B. Menschen mit Spannungskopfschmerzen schnell Abhilfe.

Die Wirbelkorrektur nach Dorn und Breuss ist eine einfache, aber unglaublich wirksame Behandlungsmöglichkeit, um Blockaden und Fehlstellungen in den Gelenken und in der Wirbelsäule erkennen und lösen zu können.

Wirbelfehlstellungen (Wirbelverschiebungen) können zur Unterversorgung des zugehörigen Nervensegments führen. Eine solche Nervenirritation kann unterschiedliche Beschwerden zur Folge haben, je nachdem welcher Nerv betroffen ist.


30. Oktober 2019 – Verwöhn und Beratungstag in Ihrer Apotheke Donauzentrum

Um Sie ein bisschen zu verwöhnen und Ihnen schnell und unkompliziert Beratung bei einem Profi zu ermöglichen, haben wir am 30. Oktober 2019 die Heilmasseurin Fr. Regina Wernhart für unsere Kunden in die Apotheke Donauzentrum eingeladen. Ab 10:00 Uhr haben Sie die Möglichkeit zu einer GRATIS Aromaöl Handmassage. Außerdem berät Sie Fr.Wernhart zu Massagetechniken wie z.B. Wirbelkorrektur nach Dorn und Breuss und steht Ihnen für individuelle Fragen zur Verfügung.

Da die Termine begrenzt sind, bitten wir um rasche Anmeldung unter 01/203 36 88.


 

Apotheke Donauzentrum
Bernoullistraße 1, 1220 Wien
Tel.: +43/1/203 36 88
Öffnungszeiten:
Mo - Fr 8:00 - 19:00 (durchgehend geöffnet)
Sa 8:00 bis 12:00
Wir akzeptieren

created by msdesign