Aktion des Monats

statt 13,90€
11,10€
20%
SPAREN!
statt 13,50€
10,80€
20%
SPAREN!

Öffnungszeiten:

Mo - Fr 8:00 - 19:00
(durchgehend geöffnet)
Sa 8:00 bis 12:00



 
  Wir unterstützen;
 
 
<< zurück

STRYCHNOS NUX VOMICA

(Nux vomica)

 

ALLGEMEINES:


Die Brechnuss oder auch Krähenauge genannt, ein immergrüner Baum aus der Familie der Loganiaceae, kommt in Südostasien vor. Das homöopathische Mittel wird aus den getrockneten reifen Samen hergestellt. Diese enthalten Alkaloide , vor allem Strychnin und Brucin, Chlorogensäure und fettes Öl. Strychnin ist ein Krampfgift und führt zu Unruhe, Übelkeit, Erbrechen, Krampfanfällen, auf die eine Lähmung folgen kann und Tod durch zentrale Atemlähmung. Wegen dieser Giftigkeit ist das Mittel bis zur D3 rezeptpflichtig. In der chinesischen Medizin werden die Samen für äußerliche Zwecke bei Schmerzen und Lähmungen verwendet. Dieses Mittel passt vor allem für Menschen, die sich ständig gehetzt fühlen (Managertyp, Workaholic). Die Hauptbeschwerden zeigen sich am Magen - Darm - Trakt , an der Leber und am Gefäßsystem und resultieren aus den Folgen einer ungesunden Lebensweise : Sodbrennen, Magengeschwüre, Verstopfung, Hämorrhoiden, Schlaflosigkeit, Erschöpfung.
 

CHARAKTERISTISCHE SYMPTOME:


GEMÜT: Reizbar, streitlustig, eifersüchtig, stur, ehrgeizig. Überempfindlich gegen äußere Eindrücke. Jedes harmlose Wort beleidigt. Ungeduldig, die Zeit vergeht zu langsam. Besonders geeignet für Menschen mit sitzender Lebensweise oder bei übermäßigem Konsum von Genussmitteln .
KOPF: Schwindel durch alkoholische Getränke, als ob sich alles im Kreise dreht. Kopfschmerzen nach einem Rausch. Schmerzen im Hinterkopf, am Scheitel und in der Stirn. Einhüllen des Kopfes bessert. Verwirrt, benommen.
AUGEN: Photophobie, besonders morgens, Trockenheit und Brennen der Canthi. Trübsichtigkeit durch Stimulantien.
GESICHT: Zucken im Gesicht. Akne bei Trinkern. Bläuliche Verfärbung bei Zorn.
MUND: Zahnschmerzen, besser durch warme Getränke. Schlechter Geschmack morgens.
VERDAUUNGSORGANE: Saurer Geschmack und Übelkeit. Sodbrennen. Magenregion empfindlich gegen Druck. Spannung und Völlegefühl. Druck im Magen, Gefühl eines Steines im Magen, eine oder zwei Stunden nach dem Essen. Verdorbener Magen durch Überessen, Ausschweifungen. Stiche in der Lebergegend. Vergrößerung der Leber durch Alkoholgenuss. Auftreibung des Abdomens nach dem Essen. Hämorrhoiden mit bohrendem Schmerz im Rektum. Verstopfung mit vergeblichem Stuhldrang. Verstopfung nach Arzneimittelabusus, bei sitzender Lebensweise.
ATMUNGSORGANE: Schnupfen, trocken bei Nacht, fließend am Tag. Trockener Husten mit Kopfschmerzen. Heiserkeit und Kratzen im Hals. Husten nach Mitternacht bis Tagesanbruch.
HERZ: Herzklopfen beim Hinlegen nach dem Essen.
GENITALIEN: männliche: sexuelles Begehren beim geringsten Anlass. Impotenz. Weibliche: Menstruation zu stark, zu früh, zu lang mit Ohnmachtsanfällen. Unregelmäßiger Zyklus.
EXTREMITÄTEN: Gelenksschmerzen morgens. Zittern der Beine beim Gehen. Krämpfe in den Waden und Sohlen. Einschlafen der Arme, Hände.
SCHLAF: Von 3 Uhr bis morgens schlaflos. Träume voll Eile und Hast, von Tieren verfolgt zu werden. Einschlafen dann am Morgen. Erwacht mit elendem Gefühl.VERSCHLIMMERUNG: morgens, nach geistiger Anstrengung, nach dem Essen, durch Lärm, kaltes Wetter, Ärger, Alkohol, Drogen, Ausschweifungen, Kaffee, Überessen, übermäßigen Gebrauch von Abführmitteln, Druck.

BESSERUNG: Schlaf, Einhüllen des Kopfes. Ruhe. Heiße Getränke. Milch. Fettes. Abends. Durch Absonderungen. Im warmen Zimmer. Lockern von Kleidungsstücken.

Mag. Bruni Auer
Apotheke Donauzentrum
Bernoullistraße 1, 1220 Wien
Tel.: +43/1/203 36 88
Öffnungszeiten:
Mo - Fr 8:00 - 19:00 (durchgehend geöffnet)
Sa 8:00 bis 12:00
Wir akzeptieren

created by msdesign