Aktion des Monats

Onlineaktionen

Neues am Markt

Aktuelle Termine

Newsletter

Immer auf dem Laufenden - der Pillendreher.at Newsletter

Öffnungszeiten:

Mo - Fr 8:00 - 19:00
(durchgehend geöffnet)
Sa 8:00 bis 12:00



 
  Wir unterstützen;
 
 
<< zurück

NEU in unserem Sortiment – Siriderma, die basische Hautpflege


Unser Team empfiehlt natürlich am liebsten Produkte, welche wir selbst an uns oder in unserem Umfeld ausprobiert haben und wir damit gute Erfahrungen gemacht haben. Mag. Nina Mizerovsky hat diese guten Erfahrungen in Zusammenhang mit Neurodermitis mit der Produktserie Siriderma gemacht. Darum haben wir uns entschieden diese Pflegelinie für unsere Kunden ab sofort in unser Sortiment zu nehmen.

Gesundes Leben braucht Basen
Biochemisch gesehen ist der Mensch ein basisches Wesen. Beispielsweise wachsen Babys im Mutterleib mit einem pH-Wert von 8 bis 8,5 heran. Das ist sogar ein höherer, basischer Wert, als der pH-Wert des Blutes. Denn dieser liegt bei pH 7,35 bis pH 7,45. Ein neutraler pH-Wert liegt bei 7. Alles darunter entspricht einem sauren Milieu.
Auch das Meer, der Ursprung allen Lebens, weist einen pH-Wert von 8 bis 8,5 auf. Das Gleiche gilt für Trinkwasser, denn dies hat üblicherweise einen pH-Wert von 7 bis 7,5.

Warum eine basische Hautpflege?
Kommt unser Säure-Basen-Haushalt aus dem Gleichgewicht, wirkt sich das negativ auf die Gesundheit aus. Der Körper versucht dauerhaft, den eigenen pH-Wert konstant zu halten. Dies geschieht vorwiegend über die Nieren und die Lunge, aber auch über die Haut. Denn durch die Poren sondern wir Schweiß ab. Enthält der Körper zu viele Säuren, kann die Haut als größtes Ausscheidungsorgan häufig nicht mehr reibungslos arbeiten. Eine basische Hautpflege trägt dazu bei, einer Übersäuerung entgegen zu wirken.

Wie entsteht eine Übersäuerung?
Die Übersäuerung des Organismus kann vielfältigste Ursachen haben:

  • Unausgewogene Ernährung, z.B. durch zu viel Schwarztee und Kaffee
  • Hoher Konsum tierischer Eiweiße durch zu viel Fleisch (Harnsäure)
  • Übersäuerung durch Zigaretten (Schwefelsäure, Schwefeldioxid)
  • Übermäßiger Genuss von Säure produzierenden Nahrungsmitteln wie Fruchtsäfte, Softdrinks (Phosphorsäure), Alkohol und Zucker (Essigsäure)
  • Auch Stress und/oder seelische Belastung verursachen vermehrte Säurebildung (Salzsäure)
  • Übermäßige körperliche Anstrengung (Milchsäure)
Die Ursachen für extrem problematische Haut, wie beispielsweise bei Neurodermitis, sind vielfältig. Abhängig vom individuellen Krankheitsbild des Patienten, legt der Arzt oder Therapeut die passende Therapie fest. Eine intensive Therapie begleitende Pflege der Problemhaut ist ein wesentlicher Faktor, um die Hautgesundheit kontinuierlich aktiv zu unterstützen.

SIRIDERMA® med – hervorragend auch bei Neurodermitis und Psoriasis
SIRIDERMA® med ist die Pflegeserie für problematische, irritierte und extrem trockene Haut. Auch empfindliche Haut, die leicht zu Allergien neigt, kann mit SIRIDERMA® med behutsam gepflegt werden. Denn unsere Pflegeprodukte haben leicht basische Formulierungen. Das bedeutet, dass ihr pH-Wert über 7 liegt. Damit eignet sich SIRIDERMA® med hervorragend zur Therapie begleitenden Intensivpflege auch bei problematischer Haut wie z. B. Neurodermitis und Psoriasis (Schuppenflechte).

Die Produkte der SIRIDERMA® med-Serie reichern die Haut nachhaltig mit Lipiden aus hochwertigen, rein pflanzlichen Ölen an und spenden intensive Feuchtigkeit. Dies ist wissenschaftlich belegt.

Gleichzeitig unterstützen sie die sogenannte Hautentschlackung. Dafür muss die Haut jedoch gut funktionieren. Mit SIRIDERMA® med erhält die Haut die Pflege, die sie benötigt, um gut versorgt, beruhigt und geschmeidig zu sein. Durch den leicht basischen pH-Wert der Produkte werden überschüssige Säuren auf der Haut schonend neutralisiert, die Hautfunktion aufrechterhalten und ihre Schutzbarriere gestützt.
 
Basische Hautpflege und Ernährung
Gleichzeitig sollte eine Anpassung der Lebens- und Ernährungsgewohnheiten stattfinden, um den Organismus weiter zu entlasten. Denn dieser versucht konstant das Säure-Basen-Gleichgewicht wieder herzustellen. Basische Hautpflege ist hierbei eine wertvolle Ergänzung - ihre Möglichkeiten sind kosmetisch beeindruckend und gleichzeitig hilfreich. Bei dem konsequenten Einsatz basischer Hautpflege kann auch bei Problemhaut ein beruhigtes, verfeinertes, klares Erscheinungsbild erreicht werden. Die Haut fühlt sich seidig zart an.

Sind auch Sie übersäuert?
Wenn Sie den Grad Ihrer persönlichen Übersäuerungssituation erfahren möchten, überprüfen Sie Ihren Säure-Basen-Haushalt! Mit Hilfe von pH-Teststreifen können Sie den pH-Wert Ihres Urins messen.

Bei einem Menschen mit ausgeglichenem Säure-Basen-Haushalt ist der Urin in der Regel morgens leicht sauer (pH-Wert 6,5 bis 6,8), zum Mittag hin wird er neutral (pH-Wert 7) und abends sollte er leicht basisch sein (pH-Wert über 7).


Die basische Hautpflege von Siriderma finden Sie ab sofort bei uns in der Apotheke und im Shop.

Hier geht's zu den Siriderma-Produkten
 

Apotheke Donauzentrum
Bernoullistraße 1, 1220 Wien
Tel.: +43/1/203 36 88
Öffnungszeiten:
Mo - Fr 8:00 - 19:00 (durchgehend geöffnet)
Sa 8:00 bis 12:00
Wir akzeptieren

created by msdesign