Aktion des Monats

statt 13,90€
11,10€
20%
SPAREN!
statt 13,50€
10,80€
20%
SPAREN!

Öffnungszeiten:

Mo - Fr 8:00 - 19:00
(durchgehend geöffnet)
Sa 8:00 bis 12:00



 
  Wir unterstützen;
 
 
<< zurück

ARGENTUM NITRICUM


ALLGEMEINES:


Hier handelt es sich um die homöopathische Zubereitung aus dem Silbernitrat. Das Mittel ist ein starkes Reizgift, das besonders die Schleimhäute von Augen, Mund, Rachen, Darm und Harnröhre und das Nervensystem befällt. Angewendet wird Argentum nitricum vor allem bei katarrhalischen Erkrankungen der Schleimhäute, besonders mit reichlichen schleimig eitrigen Absonderungen, weiters bei Durchfällen mit grünen Stühlen, Magenkatarrh, bei Erwartungsängsten, zum Beispiel vor Prüfungen, bei Schauspielern und Rednern vor dem Auftritt, wenn diese dann Herzklopfen und nervöse Durchfälle haben.

CHARAKTERISTISCHE SYMPTOME:
 

GEMÜT: Ängstlich, reizbar. Impulsiv, muss schnell gehen. Fühlt sich gehetzt, Gedächtnisschwäche, unfähig zusammenhängend zu denken. Nervös, ohnmächtiges und zittriges Gefühl. Erwartungsangst. Geistig überanstrengt.
KOPF: Kopfschmerz durch geistige Anstrengung mit dem Gefühl der Ausdehnung, des Vergrößertseins, besser durch Binden von etwas Festem um den Kopf. Unfähigkeit, sich zu konzentrieren. Schwindel mit Benommenheit des Kopfes, Schwanken beim Gehen. Graue, fahle Gesichtsfarbe.
AUGEN: Augenbindehaut stark gerötet, Absonderung mild, gelb, eitrig. Kalt waschen bessert. Graue Punkte und schlangenförmige Gebilde bewegen sich vor den Augen.
HALS: Dicker zäher Speichel im Hals, verursacht Räuspern. Rohheit, Wundheit und Kratzen im Hals. Gefühl als stecke ein Splitter im Hals.
ATMUNGSORGANE: Inneres Wundheitsgefühl des Kehlkopfs und der Halsgrube. Chronische Entzündung, Heiserkeit bei Sängern.
HERZ : Herzklopfen, besonders bei Anstrengung und seelischer Erregung.
HARNORGANE: Brennen in der Harnröhre, während und nach dem Harnlassen. Schmerzen in der Harnröhre mit Gefühl eines Splitters.
VERDAUUNGSORGANE: Unwiderstehliches Verlangen nach Zucker, der aber nicht vertragen wird. Auftreibung und Blähsucht wie zum Platzen. Heftiges Aufstoßen nach jeder Mahlzeit. Die Luft entweicht gewaltsam. Lautes Rumpeln und Kollern im Bauch. Zwang zum Gähnen. Übelkeit nach dem Essen. Magenschmerzen nach allen Seiten ausstrahlend, besser durch Druck. Durchfall grün, schleimig, scharf, wässrig bei allen Aufregungen, Lampenfieber.
EXTREMITÄTEN: Taubheitsgefühl und Schmerzen in den Gliedern, im Rücken und der Lendengegend. Zittern der Glieder. Schwäche und Schweregefühl in den Unterschenkeln wie nach einem langen Marsch. Nächtliche Wadenkrämpfe.
SCHLAF: Ruhelos, benommener Schlaf, mit schrecklichen Träumen von Schlangen. Phantasiegebilde halten ihn vom Einschlafen ab.

VERSCHLIMMERUNG: Geistige Anstrengung, durch Angst vor bevorstehenden Ereignissen, Aufregungen, Schreck. Nachts und morgens. Wärme. Beim Denken an die Beschwerden.
BESSERUNG: Druck zum Beispiel bei Kopfweh, Magenschmerzen, Herzbeschwerden. Im Freien. Durch linke Seitenlage (Herzklopfen).

Mag. Bruni Auer
Apotheke Donauzentrum
Bernoullistraße 1, 1220 Wien
Tel.: +43/1/203 36 88
Öffnungszeiten:
Mo - Fr 8:00 - 19:00 (durchgehend geöffnet)
Sa 8:00 bis 12:00
Wir akzeptieren

created by msdesign