Aktion des Monats

statt 57,40€
27,55€
52%
SPAREN!

Öffnungszeiten:

Mo - Fr 8:00 - 19:00
(durchgehend geöffnet)
Sa 8:00 bis 12:00



 
  Wir unterstützen;
 
 
<< zurück

RECHTZEITIG VORSORGEN – LÄNGER LEBEN !

Ein Service unserer Apotheke: die Blutzuckermessung

Etwa 5% der Österreicher über 20 Jahren leiden unter Diabetes, doch es wird angenommen, dass weitere 3% noch nicht diagnostizierte Diabetiker sind. Genau diese Dunkelziffer wollen wir mit unserem Angebot an Sie, Ihren Blutzucker zu messen, senken. Wie mit unserer Blutdruck- und Cholesterinwertbestimmung versuchen wir im Sinne der Vorsorgemedizin möglichst viele Menschen zu erreichen.

Denn: Herz-Kreislauferkrankungen sind nach wie vor Todesursache Nr. 1 in Österreich! Dahinter steht sehr oft eine Entgleisung der 3 „Basiswerte" – Blutdruck – Cholesterin – Blutzucker. Darüberhinaus birgt ein unbehandelter Diabetes eine enorme Gefahr, schwerwiegende gesundheitliche Komplikationen zu erleiden. Unsere Messung ist kein Ersatz für den Weg zum Arzt Ihres Vertrauens, sie soll vielmehr als zusätzliche Möglichkeit gesehen werden, sich aktiv an der eigenen Gesundheitsvorsorge zu beteiligen.

Wir messen Ihren Blutzuckerspiegel Mo-Fr von 8-12 Uhr
1 Messung € 2,-



 

Was ist eine Blutzuckermessung ?

Bei der Blutzuckermessung wird der Glukose (= Traubenzucker ) – Gehalt des Blutserums, der so genannte Blutzuckerspiegel, ermittelt. Generell erfolgt diese Messung im Schnelltest-verfahren mit Teststreifen. Dabei wird durch einen kleinen Stich in die Fingerkuppe ein Bluttropfen gewonnen und auf einen Teststreifen getupft. Das Blutzuckermessgerät wertet den Zuckergehalt schließlich aus und zeigt ihn an. Die Blutzuckermessung ist ein einfaches und schnelles Verfahren zur Diagnostik und zur Verlaufskontrolle von Krankheiten mit zu hohem oder zu niedrigem Blutzuckerspiegel. Vor allem beim Diabetes mellitus, der Zuckerkrankheit, spielt diese Untersuchungsmethode eine große Rolle.

Was ist Diabetes mellitus ?

Prinzipiell unterscheidet man den Jugendlichen Diabetes = Diabetes Typ I, der sich meist schon im Kindesalter manifestiert, vom Diabetes Typ II, dem Erwachsenen-beziehungsweise „Altersdiabetes", der als eine unserer Zivilisationskrankheiten gilt. Wesentlich für die Aufnahme von Glukose in die Zellen des Körpers ist INSULIN, ein lebenswichtiges Hormon, das in der Bauchspeicheldrüse gebildet wird. Ein Mangel an Insulin – unabhängig davon, wie er verursacht wird – hat immer eine schwere Stoffwechselstörung zur Folge. Insulin ist nämlich nicht nur für die Senkung des Blutzuckerspiegels verantwortlich, sondern erfüllt auch wesentliche Aufgaben im Eiweiß- und Fettstoffwechsel.

Die Behandlung richtet sich nach dem Diabetikertyp:

  • Typ I : beim Diabetes Typ I kommt es infolge einer Autoimmunreaktion zu einer Zerstörung der insulinproduzierenden Zellen in der Bauchspeicheldrüse. Es kommt zum Fehlen von Insulin. Insulingaben sind notwendig, Diät ist erforderlich

  • Typ II : Übergewicht ist Risikofaktor Nr. 1 , z.T. spielt auch Vererbung eine Rolle Der Insulinmangel beruht entweder auf einer verringerten Insulinfreisetzung oder die Körperzellen reagieren nicht mehr so gut auf das vorhandene Insulin. Diät erforderlich, je nach Schweregrad medikamentöse Behandlung mit Antidiabetika (zum Einnehmen), im fortgeschrittenem Stadium Insulingaben notwendig

Warum ist die Blutzuckermessung als Vorsorgeuntersuchung so wichtig ?

Unbehandelter Diabetes verkürzt die Lebenserwartung beträchtlich. Für die rechtzeitige Diagnose eines Diabetes Typ II ist es empfehlenswert, den Blutzucker- wert in regelmäßigen Abständen kontrollieren zu lassen. Nur so können gefürchtete Diabetes-Folgen vermieden werden, wie etwa Gefäßerkrankungen der Netzhaut des Auges oder der Nieren. Diabetes zählt außerdem zu den Risikofaktoren für Herzinfarkt, arterielle Verschlusskrankheiten oder Schlaganfall.

Apotheke Donauzentrum
Bernoullistraße 1, 1220 Wien
Tel.: +43/1/203 36 88
Öffnungszeiten:
Mo - Fr 8:00 - 19:00 (durchgehend geöffnet)
Sa 8:00 bis 12:00
Wir akzeptieren

created by msdesign