Aktion des Monats

Öffnungszeiten:

Mo - Fr 8:00 - 19:00
(durchgehend geöffnet)
Sa 8:00 bis 12:00



 
  Wir unterstützen;
 
 
<< zurück

Unser Team auf dem Prüfstand! – Gesundheitsrisiko Freie Radikale

Im Oktober hatten wir 2 Schwerpunktwochen dem sogenannten „oxidativen Stress“ gewidmet. Mit großer Spannung haben wir auf die Lieferung des Formox3000 Messgeräts gewartet, nicht nur um unseren Kunden den Service bieten zu können diese Messung ganz bequem und rasch bei uns vor Ort durchführen lassen zu können, sondern auch weil wir sehr gespannt waren, wie es um unsere eigenen Blutwerte bestellt ist. Das Messgerät kann mit ein, zwei Tropfen Blut die Konzentration von Freien Radikalen im Körper messen, welche nachweislich an der Entstehung von Krankheiten und vorzeitiger Alterung beteiligt sind.

Unsere Ergebnisse waren teilweise sehr überraschend, von Werten von 206 bis 600+ war bei uns im Team alles vertreten. Gleich am Montagmorgen erfuhr ich von den ersten Messergebnissen meiner Kolleginnen und die waren vom Risikobereich bis zu starkem Oxidativen Stress breit gefächert. In den 6 Minuten, welche das Gerät nach dem Einsetzen der aufbereiteten Blutprobe benötigt, überlegte ich womit ich wohl zu rechnen habe, wenn die jüngere Kollegin, die jeden Tag frisches, schonend zubereitetes Gemüse auf den Tisch bringt, in ländlicher Gegend wohnt und viel Zeit mit ihren Kindern in der frischen Luft verbringt, natürlich Nichtraucherin ist usw. einen 600+ Wert hatte.

Während der Countdown runterlief ging mir der Speiseplan der letzten Wochen, das eine oder andere Gläschen Wein auf der Wiener Wiesn und das unangetastete Päckchen Vitamine und Spurenelemente, welches ich mir um mein schlechtes Gewissen zu beruhigen und die Erkältungszeit gesund zu überstehen, gekauft hatte, durch den Kopf und ich habe mit viel gerechnet, aber nicht damit: 215! Die Freude meinerseits war groß.
Nun fragten wir uns natürlich was unseren persönlichen Wert denn verursachen könnte und leider ist es auch hier wie in vielen Gesundheitsdingen, eine sichere Antwort was genau der Auslöser ist, gibt es nicht immer. Einen erhöhten Wert von freien Radikalen im Blut kann vieles Auslösen: die Einnahme von Medikamenten, ungesunde Ernährung, Rauchen, Alkohol, Umweltgifte aber eben auch endogene (aus dem Inneren kommende) Auslöser wie zB. entzündliche Erkrankungen, Verletzungen, Operationen, Allergien uvm.,  die wir schwerer beeinflussen können.

Nicht dass ich jetzt besonders ungesund leben würde, aber man könnte da schon das Eine oder Andere etwas nachjustieren. Meinen guten Wert schreibe ich der offensichtlich an mich vererbten Rossnatur meines Vaters zu. Die Kolleginnen die da weniger Glück haben, sind ehrgeizig ihre Werte in den nächsten Wochen zu verbessern und auch unsere KundenInnen sind motiviert. Die Einen, die einen Grenzwert haben, versuchen mit einer bewussteren Ernährung und ein bisschen Verzicht ein besseres Ergebnis zu erzielen, die Anderen, mit sehr hohen Werten werden mit der Einnahme von abgestimmten Antioxidantien (Radikalfängern)  wie z.B. Pure Encapsulation Antioxidant, gesündere Werte anstreben.

Um dies kontrollieren zu können, haben wir uns entschlossen Anfang 2019 eine weitere Schwerpunktwoche zu veranstalten. Natürlich sind auch jene Kunden, welche die Aktionswochen im Oktober versäumt haben, eingeladen bei uns in der Apotheke ihren oxidativen Stresswert bestimmen zu lassen. Wir werden Sie rechtzeitig im Newsletter über den genauen Termin informieren!


Lesen Sie hier in unserem Artikel alles Wissenswerte zum Thema "Oxidativer Stress"! >>


 

Apotheke Donauzentrum
Bernoullistraße 1, 1220 Wien
Tel.: +43/1/203 36 88
Öffnungszeiten:
Mo - Fr 8:00 - 19:00 (durchgehend geöffnet)
Sa 8:00 bis 12:00
Wir akzeptieren

created by msdesign